Konzert 2012

Der Spielmannszug Lehr der Feuerwehr Ulm veranstaltete am 24. März 2012 zusammen mit dem Feuerwehrmusikzug Stuttgart-Wangen ein Freundschaftskonzert in der Schönenberghalle Lehr.

Den Beginn des Freundschaftskonzerts übernahm das Trompetenregister des Spielmannszugs Lehr mit einem festlichen Eröffnungsstück. Anschließend zeigten 21 Nachwuchsspielleute aus Lehr unter der Leitung von Maren Beuchlen ihr Können und gaben zwei Stücke zum Besten: Junior Cha-Cha und die Erkennungsmelodie der Fernsehserie „Biene Maja“.
Der Feuerwehr-Musikzug Stuttgart-Wangen präsentierte sich unter dem Dirigat von Gabor Fernbach äußerst gelungen. Joachim Wörz führte das Publikum gekonnt durch das Programm. Die Auswahl der Stücke reichte von „Florentiner Marsch“ über „Ammerland“, „Maske in Blau“, „The Second Waltz“, „St. Louis Blues Marsch“ und „New York Overture“. Das Publikum war begeistert und forderte eine Zugabe. Stuttgart-Wangen präsentierte zum Abschluss den Marsch „Hoch Heidecksburg“ und erhielt nochmals tosenden Applaus.
Zu beginn der zweiten Hälfte des Konzerts wurden Wilfried Werner für 20 Jahre sowie Stefanie Wolper, Markus Schneider, Markus Osswald, Ulrich Ruhland und Klaus-Peter Junginger für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft im Spielmannszug Ulm-Lehr geehrt. Der Spielmannszug Lehr zeigte seine Vielfältigkeit und spielte ein abwechslungsreiches Programm mit den Stücken: „Golden Sun“, „Highland Cathedral“, „River-Kwai-Marsch“, „Fliegermarsch“, „Banana-Rock“, „Elisabethan-Serenade“, ein „Filmmusikmedley“, „Lord of the Dance“ und „Unter dem Sternenbanner“. Maren Beuchlen übernahm die Moderation. Die Highlights des Auftritts waren das Dudelsack Solo von Stabführer Markus Werner im Stück Highland Cathedral und der Einsatz von Keyboard, E-Gitarre und E-Bass beim Stück „Banana-Rock“.
Den krönenden Abschluss des Konzerts bildete der gemeinsame Auftritt beider Orchester. Abwechselnd unter der Leitung von Markus Werner und Joachim Wörz spielten die rund 80 Musiker die Stücke „In Harmonie vereint“ und „San Angelo“. Beim Finale mit dem „Bozner Bergsteigermarsch“ sang das Publikum begeistert mit. Im Anschluss bedankte sich das Publikum mit lang anhaltendem Applaus. Musiker und Gäste ließen den Abend gemütlich in der Bar ausklingen.

Konzertprogramm:

Konzertprogramm

Presseartikel:

Spielmannszüge vor ausverkauftem Haus (SWP Ulm 31.03.2012)



Konzert 2007

Der Spielmannszug Lehr der Feuerwehr Ulm veranstaltete am 17. November 2007 zusammen mit dem Feuerwehrmusikzug Asselfingen ein Freundschaftskonzert in der Schönenberghalle Lehr.

Die Eröffnung des Konzertabends in Lehr gestaltete unser Nachwuchs, der seit 2005 bei uns im Spielmannszug ausgebildet wird. Gemeinsam haben die 8 Nachwuchsspieler mit Unterstützung der älteren Jugend die zwei Stücke „Zürcher Jugendmarsch“ und „oh when the saints“ einstudiert. Bravourös meisterten sie ihren ersten Konzertauftritt unter der Leitung von Stefanie Wolper. Sogar eine Showeinalge der jungen Trompeten bekam das Publikum zu sehen. Der tosende Applaus des Publikums zeigte, dass unsere Jugend auf dem richtigen Weg ist und sehr bald in den großen Zug integriert werden kann.
Dem Auftritt unsrer Jugend folgte die Darbietung des Musikzuges Asselfingen. Ihr Repertoire reichte von einigen Polkas zu moderneren Stücken und zeigte wie abwechslungsreich Blasmusik sein kann.
Den Teil nach der Pause gestalteten wir vom Lehrer Spielmannszug. Zu Beginn gaben wir die Europafanfare zum Besten, um die Zuhörer mit einem traditionellerem Marsch auf uns aufmerksam zu machen. Diesem Marsch folgten viele konzertante Stücke, neuere Märsche wie „Last Tatoo“ und moderne Stücke mit Keyboard, E-Gitarre und Bass. Die beiden Stücke „Eine lis(z)tige Sache“ und „Unter dem Sternenbanner“ mit denen wir bereits in der Oberstufe in Alsfeld bei der Deutschen Meisterschaft eine Goldmedaille erspielen konnten, kamen auch beim Lehrer Publikum sehr gut an. Für das diesjährige Konzert wagten wir uns auch an ein ABBA-Medley, welches durch die Vielzahl unserer verschiedenen Flöten überzeugen konnte. Als sogenanntes Highlight wurde unser letztes Stück angekündigt. Johannes Beuter studierte mit unserem sehr gut besetzten Trommelregister ein Sambastück ein, das nicht nur die jungen Leute im Publikum begeisterte. Brasilianische Rhythmen erklangen in Lehr und so mancher Spielmann blüte in seiner Rolle als Sambatänzer richtig auf. Zum Finale stiegen dann die Flöten und Trompeten mit ein und das Publikum zeigte seine Begeisterung mit lauten Zugabe-Rufen.
Den Abschluss dieses hervorragenden Konzertabends, der nicht nur dem Publikum viel Spaß bereitete, bildete das gemeinsame Spiel mit Asselfingen. Unter der Leitung von Markus Werner und Jürgen Veith gaben wir die beiden Märsche „Bozener Bergsteigermarsch“ und „San Angelo“ zu Besten und beendeten damit den Abend.

Konzertprogramm:

Konzertprogramm

Presseartikel:

Qualität auch unter neuem Stab (SWP Ulm 22.11.2007)



Konzert 2002

Der Spielmannszug Lehr der Feuerwehr Ulm veranstaltete am 26. Oktober 2002 zusammen mit seinen Musikfreunden aus Oberlar bei Köln ein Freundschaftskonzert in der Schönenberghalle Lehr.

Das Spielleuteorchester "Geloog Grön Eck" Oberlar ist als langjähriges Landes- und Deutsches Meisterkorps und als amtierender Deutscher Meister bundesweit unterwegs und musiziert auf sehr hohem Niveau. Der Lehrer Zug ist amtiereneder Landesmeister, das Repertoire reicht von der traditionellen Marschmusik über Operetten- und Sambarhythemen zu aktuellen Hits, teilweise sind diese Musikstücke mit E- und Bassgitarre arrangiert. Die Nachwuchsmusiker des Spielmannszugs zeigten an diesem Konzertabend ebenfalls ihr Erlerntes und trugen einige Musikstücke vor.

Presseartikel:

Konzert 1997

Konzert 1997

Der Spielmannszug Lehr der Feuerwehr Ulm veranstaltete am 12. Oktober 1997 zusammen mit seinen Musikfreunden aus Oberlar bei Köln ihr erstes Freundschaftskonzert in der Schönenberghalle Lehr.